Lupid
Single "Millionen Erinnerungen"

Veröffentlichung
13.03.2020
Label
Believe Digital
Vertrieb
Warner Chapell Music

„Das ist kein schlechter Film, wo man das Ende kennt, sind Stolz und Vorurteil, ohne Happy End“

Was treibt an, wenn einen der Lebensmittelpunkt verlassen hat? Wenn die große Liebe für immer auf Wiedersehen gesagt hat?

Es treibt uns zumeist in den Zwiespalt, den Lupid auf ihrer neuen Single „Happy End“ beschreiben.

Die Textzeile „Das ist kein schlechter Film, wo man das Ende kennt, sind Stolz und Vorurteil, ohne Happy End. Das ist kein Hollywood, verdammt, das sind wir!“ umschreibt wunderbar lyrisch, das Gefühl, welches wir alle kennen.

Den Moment, an dem die Beziehung endet und man all diese Lovestory-Filme sieht, in denen sich am Ende immer alles zum Guten wendet. Dieses daraus entstehende Gefühl der Stärke in einem Moment, in dem man sich am schwächsten fühlt, haben Lupid auf “Happy End” wunderbar herausgearbeitet. 

Damit schaffen Lupid das, was nur sehr selten bei Songs zu erleben ist, eine direkte Spiegelung von uns selbst.

Video zur Single "Happy End" von Lupid

„Ich hatte schon recht lange die Zeilen im Kopf „Wir haben nicht viel, doch es ist genug / nicht immer leicht, aber alles cool“, aber es ist nie was daraus entstanden. Bis ich eine Session mit Thomas Porzig , Vlude und Revelle hatte und von diesem Lebensgefühl erzählt habe. Die Zeile „Wir sind broke, doch haben Millionen Erinnerungen“, ist sozusagen die Antwort auf dieses Gefühl.“ 

Erklärt Tobias zur Entstehung des Songs. Mit der Unabhängigkeit kommt die Freiheit, auf das zu setzen, was man liebt und sich gegen das vermeintlich sichere Leben, Job etc. zu entscheiden. 

Da nimmt man auch die „Begleiterscheinungen“, wie ein leeres Konto und die Wohnung im Keller der Eltern, mit einem Augenzwinkern in Kauf.  

„Wir haben nichts zu verlieren“ singt Tobias Hundt beflügelt und genau das ist auch eine der Kernaussagen. Wahrer Reichtum ist nun mal nicht materiell.  

Eine schöne Ausgangsituation aus der alles möglich erscheint. 

 
Produzent Thomas Porzig, (Wincent Weiss, Apache 207) verleiht dem autobiografischen Song von Tobias Hundt ein schönes erhebendes Gefühl.  Eine positive Aufbruchsstimmung macht sich breit und steckt den Hörer an, die alltäglichen Probleme nicht zu wichtig zu nehmen und das Leben so zu genießen, wie es kommt. 

Millionen Erinnerungen wird am 13. März 2020 veröffentlicht und ebnet den Weg für das am 24. April 2020 erscheinende zweite Studioalbum „DRAHTSEILAKT“. 

Kontakt

E-Mail: zum Kontaktformular

Mobil: +49 (0)176 642 835 66
Tel.: +49 (0) 30 - 98297858

Anschrift

KLANG PR – Kathrin Lang

Schönhauser Allee 6-7
10119 Berlin

Social Media