EinsHoch6
Single Raus

Veröffentlichung
01.02.2019
Label
3rooms Records
Vertrieb

EINSHOCH6 – INSPIRIERT DURCH CARL ORFF
 
Die Münchner Hiphop-trifft-Klassik-Formation stellt sich 2019 neu auf und veröffentlicht zusammen mit der Sopranistin Caroline Adler, dem Sänger Michie Hahn und Rapper BoshiSan außergewöhnliche Songs, inspiriert durch den Komponisten Carl Orff
 
„Wir leben unseren Traum.“ Diesen ehrlichen Satz hatte Amadeus Hiller im Sommer 2015 in einem Münchner Cafe gesagt. In den vergangenen vier Jahren ist die Band in fast 30 Tourneen quer über den ganzen Globus gereist – von Chicago bis Nowosibirsk, von Indonesien bis Südafrika. Demnächst geht es nach Thailand. EINSHOCH6 sind auf ihren Reisen würdige Vertreter der deutschen Sprache, sie sind aber auch innovative und sehr gute Musiker. Ihnen gelingt es auf mitreißende Weise, junge und orchestrale Musik zu verbinden.
 
Carmina Burana, lyrischer Expressionismus und deutscher Rap: Der neue Brückenschlag von EINSHOCH6

Carl Orffs Werk pulsiert, lebt und spricht bis heute zu uns – die „Carmina Burana“ ist weltbekannt. Franz Werfel war einer der Wortführer des lyrischen Expressionismus – seine „Litanei“ führt in eine düstere Welt voller Schatten. EINSHOCH6 hat sich zusammen mit der Crossover-Sopranistin Caroline Adler, dem Sänger Michie Hahn und dem Münchner Rapper Boshi San ans Werk gemacht und diese Werke neu zusammengeführt – „Raus aus dem Schatten, raus aus der Litanei“. Dank Produzent Timothy Auld ist hier ein außergewöhnlicher, vielschichtiger und fesselnder Song entstanden, der zum Innehalten und Zuhören animiert.
 
RAUS – inspiriert durch Carl Orffs „Carmina Burana“ und „Litanei“ nach Texten von Franz Werfel ist die erste Single aus einem Zyklus mit Orff-Bearbeitungen von EINSHOCH6, die am 01.02.2019 auf dem eigenen Label 3room records veröffentlicht wird.
 
Es ist nicht das erste Mal, dass EINSHOCH6 sich mit Klassik auseinandersetzt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 sucht die Band immer wieder den Austausch mit symphonischen Orchestern, etwa mit den Münchner Symphonikern, den Dortmunder Philharmonikern, dem Münchner Rundfunkorchester, den Freiburger Symphonikern, der Deutschen Philharmonie Merck, dem Filmorchester Babelsberg, dem Philharmonischen Orchester Bern und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Sie waren Emergenza-Deutschlandgewinner und zusammen mit Jupiter Jones in der „PopCamp“-Förderung des Deutschen Musikrates. Sie erhielten den Dieter-Ulrich-Musikförderpreis, den Newcomer-Award Österreich, den „Stern des Jahres“ der Abendzeitung München und waren „Hoffnungsträger des Jahres“ der Süddeutschen Zeitung.
 
Hip-Hop und Rap getragen von orchestraler Begleitung, das ist ein besonderes Musikerlebnis: Neu, verzaubernd und dabei außerordentlich professionell. Etliche der Bandmitglieder sind klassisch ausgebildete Musiker wie Jakob Haas am Violoncello, Felix Kay Weber an der Geige oder Amadeus Hiller am Schlagzeug.
 
Die Band EINSHOCH6 kennt keine Berührungsängste. Nicht auf ihren Konzerten im Ausland, wo sie vielleicht bessere Botschafter für ihr Heimatland sind als manche Politiker. Und auch nicht im Zusammenspiel mit klassisch ausgebildeten Orchestermusikern. Sie können es genießen, auf ihren Konzerten in Krakau oder Kiew wie Stars gefeiert zu werden und packen nach Autogramm-Sessions dann selbst wieder ihre Koffer.  Mit ihrem Online-Deutschlern-Projekt „Bandtagebuch“ sind sie bei Deutschlernern weltweit bekannt. Kommen sie dann mit ihrem Doppeldecker-Bus direkt zu den Schülern, ist die Freude verständlicherweise groß.
 
Mit ihren neuen Songs, die die Band erstmalig im Sommer 2018 mit den Münchner Symphonikern aufgeführt hat, gehen die Musiker von EINSHOCH6 zusammen mit ihren Feature-Gästen nun den nächsten Schritt. Mehr als je zuvor spürt man ihre Leidenschaft an Musik und intelligenten Texten. Die Songs transportieren ein einmaliges, berührendes Lebensgefühl, eingebettet in den Klang eines großartigen Orchesters und inspiriert durch das großartige Werk des Komponisten Carl Orff.

Kontakt

E-Mail: zum Kontaktformular

Mobil: +49 (0)176 642 835 66
Tel.: +49 (0)30 602 605 91

Anschrift

KLANG PR – Kathrin Lang

Voigtstr. 29
10247 Berlin

Social Media